Ein neues Leben mit einem neuen Leben

Schlagwörter

, ,

So viel Zeit ist schon wieder verstrichen, seit ich das letzte mal hier schrieb.
Ich habe mit mir gehadert ob ich überhaupt weiter machen möchte, weil ich so selten die Ruhe und Zeit finde hier wirklich intensiv zu schreiben. Aber irgendwie kann ich mich nicht dazu durch ringen es sein zu lassen und hoffe ganz einfach, dass es irgendwie doch immer mal funktioniert.

Ja, unser Leben hat sich nun wieder verändert und ist noch reicher und intensiver, anstrengender aber auch schöner und lebhafter geworden.

Am 23. April erblickte Mittags unser Sohn das Licht der Welt. Er ist ein „Bruder Löwenherz“ 🙂 und hat sich mittlerweile seinen festen Platz hier verschafft.

DSCN5607Eine wunderschöne Geburt, ein unvergleichbar schönes Erlebnis.

Leider hat mich das Fieber auch diesmal ereilt. Offenbar geht das irgendwie bei mir nicht ohne. Und diesmal war das ganze Prozedere so schlimm wie nie. Es kam schlussendlich auch zu einem operativen Eingriff, der mich sowohl körperlich als auch kopfmäßig sehr aus der Bahn geworfen hat.

Seit ein paar Wochen geht es mir aber wieder richtig gut (gedanklich muss ich mich noch ein bisschen mit mir selbst auseinandersetzen aber das wiegt nun nicht mehr so schwer), meine Familie hat mich unglaublich toll unterstützt.

Wir haben uns jetzt eingespielt, gefunden, jeder hat seinen Platz eingenommen und es wird mit jedem Tag schöner. Ich finde es wunderbar, das Leben mit drei Kindern und ich merke schon jetzt ganz deutlich: da fehlt noch jemand.

Aber nun genieße ich erstmal das wunderbare, erste Jahr, welches sowieso viel zu schnell vorbeiziehen wird.

Advertisements

Gedanken zur Schwangerschaft

Schlagwörter

Keine drei Monate mehr. Wo ist die Zeit nur geblieben? In dieser Schwangerschaft habe ich wirklich das Gefühl, diese besondere Zeit rinnt nur so durch meine Finger. Manchmal geht es mir wirklich etwas zu schnell und wenn ich jetzt so darüber nachdenke, wie wenig Wochen es nur noch sind, überkommt mich doch ein leichter Anflug von Panik. Aber auch unglaubliche Vorfreude.

Das kleine Leben in mir ist mittlerweile so aktiv und präsent, es gehört eindeutig zu uns.
Der Große ist voller Freude und zählt immer wieder die Tage bis es endlich (ungefähr) so weit ist.
Tochterkind versteht es natürlich gar nicht. Sie kuschelt zwar meinen Bauch, streichelt und küsst ihn, redet von dem „Bebi“ darin, aber wirklich realisieren wird sie es sicher nicht. Wie auch? Es ist ja nüchtern betrachtet wirklich eine verrückte Vorstellung.

DSCN4984Heute beginnt ein Yogakurs für Schwangere, bei dem ich mich angemeldet habe. Ich finde allein die Vorstellung einmal die Woche nur etwas für mich und das Kind zu tun sehr angenehm. Da ich dieses Mal keinen Geburtsvorbereitungskurs besuchen werde, bin ich froh um diese Alternative. Im Alltag geht es einfach zu sehr unter und wäre da nicht der Bauch, der so langsam für Mühsal sorgt, würde ich die Schwangerschaft oft einfach völlig vergessen.

Traurig macht mich ein bisschen die Art der Geburt. Mittlerweile finde ich die Vorstellung einer Hausgeburt fantastisch. Leider hier nicht umsetzbar. Auch ein Geburtshaus kommt leider nicht in Frage und in Anbetracht dessen, dass ich nach den letzten beiden Geburten immer am Kindbettfieber erkrankt bin, ist es wohl auch nicht so ganz schlecht im Krankenhaus überwacht zu werden.
Aber es macht mich ein wenig traurig, auch wenn das KH wirklich nicht schlecht war.
Naja. Es soll ja vielleicht nicht die letzte Geburt sein die ich haben werde und vielleicht eröffnet sich bei einem eventuellen nächsten Mal die Möglichkeit.

Zweiter Geburtstag

Schlagwörter

, ,

Eine Woche ist bereits vergangen, trotzdem möchte ich den zweiten Geburtstag vom Tochterkind noch erwähnen.

Es war insgesamt ein sehr ruhiger Tag. Trotzdem hat er ihr gefallen, denke ich. Morgens gab es Geschenke und „Mäuse-Brötchen-Kuchen.“ Mittags eins ihrer Lieblingsessen.
Die Geschenke kamen super an, ebenso die Karte mit ihren geliebten „Meeh“s.

DSCN4920

Die Geburtstags“krone“ habe ich selbst gefilzt. Kein Meisterstück, ich bin trotzdem ein bisschen stolz, zuvor gelang es mir so gar nicht irgendwas zu filzen.

DSCN4925

DSCN4934

DSCN4951

Dezemberrückblick und willkommen neues Jahr!

Schlagwörter

, , , , , , ,

Jetzt konnte ich wieder so lange nichts niederschreiben. Fast den gesamten Dezember lagen wir, immer schön abwechselnd und dann von vorne beginnend, mit Magen-Darm flach.
Immer wenn wir dachten „Jetzt haben wir´s hinter uns“ ging es von vorne los. Zuletzt lag ich dann spuckend und erledigt auf dem Sofa, ab dem ersten Weihnachtsmorgen.

Über Silvester waren wir bei Freunden, aber auch das war nicht ganz so entspannt wie geplant und gedacht. Tochterkind bekam genau dann Backenzähne, hing mit Fieber, laufender Nase und schlimmen Schmerzen völlig in den Seilen.
Das war auch für mich sehr anstrengend, sie wollte ausschließlich von mir betreut werden und hing rund um die Uhr auf meinem Arm oder meinem Schoß. Die Nächten waren wir mehr wach als schlafend, das neue Jahr habe ich dann mit den Kindern im Bett verbracht, Tochterkinds Ohren gut gepolstert mit Kissen, gegen den Lärm von draussen.

Aber nun ist ein neues Jahr, wir sind alle wieder gesund und munter, die Zähne haben ihren Weg nach draussen gefunden und jetzt läufts wieder besser. Daran glaube ich ganz fest.

Trotzdem möchte ich gern noch ein paar eingefangene Dezembermomente mit euch teilen und wünsche euch verspätet auch noch
Ein frohes neues, glückliches, erfülltes, gesundes, wunderbares Jahr 2013!

Plätzchen backen

DSCN4426

DSCN4454

DSCN4452

DSCN4456

Kerzen ziehen

DSCN4621

Schnee!!

DSCN4523

DSCN4513

Jahreszeitentisch im Dezember

 

DSCN4594

Blitzeintrag: Überraschungsmomente

Schlagwörter

Gestern hatte ich keinen sehr schönen Tag.
Jetzt ist gerade der Morgen dafür umso schöner. Tochterkind und Mann schlafen noch, der Große ist aus dem Haus und ich trinke in Ruhe und absoluter Stille allein(!) meinen Kaffee und futter die Frühstücksreste vom Großen. Im Licht der Kerzen auf dem Tisch.

Solche überraschenden, unerwarteten Ruhemomente liebe ich. Kraftmomente.

Ich hoffe ihr hattet auch alle einen schönen Morgen und wünsche euch einen tollen Tag mit viel Freude beim Stiefelputzen.

Wir freuen uns auf dich, lieber Advent

Schlagwörter

, , ,

Ich wünsche euch einen schönen, gemütlichen, ruhigen, ersten Adventssonntag mit viel Kerzenschein und Tannenduft!

Unser Adventskranz steht auf dem Tisch und wartet auf seinen Auftritt morgen zum Frühstück.

DSCN4377

Unser Adventskalender ist ab diesem Jahr nicht mehr nur für den Großen, sondern die ganze Familie wird etwas davon haben:

DSCN4394DSCN4401

Er ist nicht gefüllt mir allzu vielem materiellen. Er ist eigentlich mehr ein Aktivitätenkalender.

Er ist gefüllt mit:

-Weihnachtsmärchen zum vorlesen und dazu einem Lebkuchen für jeden
-Plätzchenrezepte mit Backformen
-am 4. der Hintergrund zu den Barabazweigen und wir werden sie dann schneiden
-am 5. die Nikolausgeschichte
-Stroh und roter Faden um Strohsterne zu basteln
-Bastelanleitung für Apfelsinenteelicht
-ein Weihnachtsrätsel
-ein Tütchen Vogelfutter und die Anleitung für „Vogelschmaus“
-ein kleines Fläschchen Massageöl für eine Kindermassage am Abend
-für jeden eine Walnuss mit einer kleinen Überraschnug drin (für den Großen und Tochterkind ein Halbedelstein, Mann und ich Praline)
-die Weihnachtsgeschichte

-der Rest wurde mit Rosinen, Nüssen, Marzipan, Dominosteinen, Spekulatius aufgefüllt.

Novembermomente

Schlagwörter

, , ,

Rittergeburtstag des Großen

15069_3385473374490_1847736291_n

(leider nur eine sehr magere Version dessen wie sie sein sollten. Die Augen sollten Knöpfe sein, Wollhaare fehlen, ebenso die Ohren. Augrund mangelnder Zeit mussten sie dann so bleiben)

74754_3385473534494_1274314698_n178995_3385474854527_1992725199_n262182_3385474494518_1682145066_n

St. Martin

552243_3349705080305_1281058017_n

Adventsfeier in Waldorfschule und Kindergarten

DSCN4320DSCN4322DSCN4324DSCN4326DSCN4339DSCN4325DSCN4335Die zusammen getragenen Schätze

Apfelmus kochen

DSCN4365DSCN4367

Zu erledigen

Schlagwörter

,

Jetzt sitz ich hier gerade bei einer Tasse Kaffee, da kann ich mal niederschreiben was ich unbedingt zu erledigen habe diese Tage:

  • Siegelwachs und Siegelstempel besorgen
  • Briefumschläge kaufen
  • Die Geburtstagseinladungen für den Rittergeburtstag meines Großen basteln
  • Material für die Laterne des Tochterkinds
  • Laternenstäbe kaufen (!!!)
  • alte Socken raussuchen für Steckenpferde
  • Schutzschilder aus Pappe vorfertigen die die Kinder dann nur noch verzieren müssen
  • Zutaten für Lebkuchenteig einkaufen
  • mich für die theoretische Prüfung anmelden
  • für die Theorie lernen
  • …ich glaub das war es vorerst mal.

 

Goldene Zeiten

Schlagwörter

, ,

Hmm.. ich liebe den Herbst. Die ersten frostigen Temperaturen, die Luft die nach Kamin riecht und nach Laub. Laubgeruch ist herrlich. Er lässt direkt schöne Kindheitserinnerungen hochkommen und versetzt mich manchmal in solche Freude dass ich am liebsten laut aufjauchzen würde.

Wenn die Abendsonne tiefgelb die Bäume beleuchtet von denen die Blätter fallen sieht es aus als würde es Gold regnen.

Diese goldenen Tage sind Balsam für die Selle finde ich und in den Farben so intensiv dass man meinen könnte die Natur bietet nochmal alles auf damit man mit einem Vorrat an positiven Farben in den grauen, eher farblosen Winter gehen kann.